bootstrap themes

Geschichte der
KGA Ewige Heimat e.V.

Die Kolonie wurde 1932 gegründet und befindet sich in Rudow zwischen der Waßmannsdorfer - und der Groß-Ziethener- Chaussee. Wir sind im Flächennutzungsplan als Dauerkleingartenanlage ausgewiesen. 


Die Kolonie besteht aus 165 Parzellen, die sich auf 71.005 qm verteilen. Diese sind in 3 Blöcke aufgeteilt. Fast jede Parzelle verfügt über einen Stadtwasseranschluss und alle Parzellen haben einen Stromanschluss. 


Die gut ausgebauten Koloniewege sind beleuchtet. Innerhalb der Kolonie befinden sich 2 Naturdenkmäler, auf dem Block 2 der "Große Rohrpfuhl" und auf dem Block 3 der "Kleine Rohrpfuhl". Das Vereinsheim steht auf dem Block 3 neben der Festwiese und ist über den Rhodeländerweg Nr. 1 erreichbar. 


Hier veranstalten wir jedes Jahr ein Kinder- und Sommerfest. In den Monaten April bis Oktober finden hier auch die Vorstandssprechstunden statt. Die Zeiten hierfür werden in Aushangkästen auf den einzelnen Blöcken bekannt gegeben. 


Verkehrstechnisch ist unsere Kolonie sehr gut angebunden. So erreichen Sie uns mit einem bequemen Fußweg von der Endhaltestelle der U7 (Bahnhof Rudow) in ca. 10 Minuten. Oder Sie nehmen die Busse 271 (bis Waßmanns.Ch./Lockenhuhnweg) oder 373 (bis Groß-Ziethener Ch./Zittauer Str.).