easy web creator

Aktuelle Mitteilungen 

        Neu 

2 Schreiben des Bezirksverbandes Berlin-Süden der Kleingärtner e.V. vom Oktober 2019


Heckenhöhe

Liebe Gartenfreunde, wir wurden vom Grundstückseigentümer, dem Bezirksamt Neukölln erneut darauf hingewiesen, dass in einigen Kleingartenanlagen diverse Hecken (Einfriedungen) zu hoch sind.

Die Hecken zur Einfriedung einer Parzelle sind auf das  im Unterpachvertrag der einzelnen Unterpächter angegebene zulässige Höchstmaß von 1, 25 m unverzüglich zurückzuschneiden. Der Rückschnitt ist nur in der Zeit von Oktober bis Februar möglich. Gem. Schreiben des BV vom Oktober 2019 darf die Heckenhöhe nur 1,25 m betragen. Hecken die höher sind, sind auf die zulässige Höhe zu reduzieren.


Pavillons

Liebe Gartenfreunde, derzeit gibt es eine Übereinkunft mit dem Grundstückseigentümer, nach der dieser einen leichten Pavillon (ohne eingemauerte Bodenhülsen etc.) von maximal 9 qm toleriert, sofern die Überdachung des Pavillons aus Stoff oder Folie besteht und in der Wintersaison (November bis März) jeweils ohne weitere Aufforderung entfernt wird.

Zuwiderhandlungen aber werden vom Bezirksverband geahndet und führen zum Verbot der Pavillons für uns alle. Dies gilt nicht nur für Pavillons, sondern auch für Freisitzüberdachungen. Wir möchten Sie bitten,  dafür Sorge zu  

tragen, dass die Pavillons und Freisitzüberdachungen unverzüglich entfernt werden. 

1. Vorsitzender Michael Jubelt  2. Vorsitzender Bernd Stapel


Nachwuchs für Wertermittler

Wer sich für die spannende Aufgabe eines Wertermittlers interessiert, kann sich jeweils Donnerstag bei unserem 2. Vorsitzenden, Bernd Stapel telefonisch 030 / 604 10 40 melden.


KLeintierhaltung

Ab sofort können sich alle, die Fragen zur Kleintierhaltung auf der Kolonie haben an unsere Kleintierfachberaterin, Gartenfreundin Ilona Brahmi wenden. Sie ist auf ihrer Parzelle Nr. 319 oder auch Mobil unter 0157/77 55 23 49 zu erreichen.


Neu: Laut Beschluss der Mitgliederversammlung vom 14.03.2015 wird bei unentschuldigtem Fehlen eine Versäumnisgebühr von 50,00 € erhoben.



Änderung des Naturschutzgesetzes

Gem. Naturschutzgesetz § 29 Abs. 1 Nr. 5 ist es verboten, Bäume, Büsche oder Sträucher in der Zeit von 1. März - 30. September zu fällen, zu roden oder auf andere Weise zu beseitigen (21.08.09 Bez-Verb.).


Abflusslose Sammelbehälter

Ein Informationsblatt für die Erstellung oder Sanierung von abflusslosen Sammelbehältern kann beim Bezirksverband Berlin Süden heruntergeladen werden (www.kleingartenverband-neukoelln.de). Die entsprechenden Vordrucke sind auch beim Vorstand erhältlich.